Handwerk

Arbeiten bis zum Umfallen

Berlin, den 19. Mai 2022. Ökonomen wollen das Renteneintrittsalter auf 70 erhöhen, um so der Inflation und der steigenden Lebenserwartung gerecht zu werden. Schon jetzt herrsche ein großer Fachkräftemangel, der zu steigenden Löhnen und damit zu teuren Leistungen führt. Uwe Witt, Mitglied des Deutschen Bundestags, kann den Gedanken nicht teilen: „Wir dürfen nicht vergessen, dass…

Landwirtschaft

Drohende Hungerkatastrophe

Berlin, den 18. Mai 2022. Der Welt droht eine Hungerkatastrophe, doch der Ukraine Krieg ist dafür nur mitursächlich. China hortet riesige Mengen an Nahrungsmitteln, wie etwa 69 % der weltweiten Getreidereserven. Indien hat aus Sorge vor Nahrungsmittelengpässen eine Ausfuhrsperre für Weizen verhängt. Die Ampelregierung jedoch lässt Felder brach liegen und fokussiert sich auf einen biologischen…

Supermarkt

Handelskrieg auf Kosten der Verbraucher

Berlin, den 18. Mai 2022. Die Preise von Lebensmitteln steigen kontinuierlich an. Alleine im April verteuerten sich die Lebensmittel um 8,6 %. Als Konsequenz daraus folgt nun ein Streit der Handelsriesen, wie Lidl, Aldi und Edeka auf der einen Seite und der Produzenten auf der anderen Seite. Die Produzenten wollen die gestiegenen Produktionskosten an den…

Benzin tanken

Umweltfreundlicher als E-Autos: zu Fuß gehen

Berlin, den 17. Mai 2022. Norwegen will seine großzügigen staatlichen Fördermittel für E-Autos streichen. Obwohl bei den Neuzulassungen bereits 64,5 % auf Stromer entfallen, ist das Ziel der Regierung beim umweltfreundlichen Verkehr noch nicht erreicht. Nun will man die Norweger dazu bringen, vermehrt die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen oder zu Fuß zu gehen. Uwe Witt,…

Rentner

1 Mio. Rentner brauchen Zuverdienst

Berlin, den 17. Mai 2022. Es müssen immer mehr Menschen im Rentenalter zusätzlich arbeiten. Im letzten Jahr waren über eine Million Erwerbstätige über 67 Jahre alt. 2010 waren es noch 685.000 Beschäftigte. Die Zahl der arbeitenden Rentner ist also deutlich gestiegen. In den meisten Fällen handelt es sich um einen Minijob, aber 217.000 Menschen sind…

Supermarkt

Preistreiberei wegen Kriegsangst

Berlin, den 16. Mai 2022. Seit Beginn der Ukraine-Krise wird wieder einmal deutlich, dass Deutschland sich nicht nur im industriellen Bereich von Zulieferern aus dem Nicht-EU-Ausland abhängig gemacht hat, sondern auch im Lebensmittelbereich. Die Ukraine gilt als größter Exporteur für Sonnenblumenöl. Speiseöle wie Sonnenblumenöl und Rapsöl sind kaum noch zu erhalten und wenn für überhöhte…

Benzin tanken

Die Zukunft des Pkws ist vielschichtig

Berlin, den 13. Mai 2022. Obwohl ab 2035 in Europa nur noch Autos mit Elektromotor zugelassen werden sollen, wird BMW aber nicht auf eine „Elektro-Only“-Strategie setzen. BMW-CEO Oliver Zipse musste seinen Kurs gegen den Mainstream bei den Investoren verteidigen. Gerade der „Dachverband der kritischen Aktionäre“, die sich nach eigenen Aussagen „gegen Rüstungsproduktion, Umweltzerstörung, die Nutzung…

Benzin tanken

Benzin bald 3 Euro?

Berlin, den 13. Mai 2022. Der Bundestag hat am Donnerstag eine Neufassung des Energiesicherungsgesetztes beschlossen. Nach Zustimmung des Bunderats soll das Gesetz im Juni in Kraft treten. Es sieht Regelungen bis hin zur Enteignung von Firmen vor und soll vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges Verwerfungen auf dem deutschen Energiemarkt verhindern. Die Reform wurde unter anderem…

Jogger

Rettet das Rettungssystem

Berlin, den 12.Mai 2022. Die Belastung der Rettungsdienste steigt seit Jahren ständig an. Im März dieses Jahres nahmen die Einsätze um 14% zum Vorjahresvergleichszeitraum zu. Teilweise ist ein Rettungswagen für 3,7 Millionen Menschen Realität. In Ballungszentren werden zudem verstärkt Rettungswagen zu Einsätzen geschickt, die sich im Nachhinein nicht als Notfall darstellen. Uwe Witt, Mitglied des…

Taschenrechner

Der Kotau von Katar wird teuer für Deutschland

Berlin, den 11. Mai 2022. Nach Vorstellungen von Wirtschaftsminister Robert Habeck soll russisches Gas mit Flüssiggas aus Katar ersetzt werden. Nun gestalten sich die Verhandlungen zäh und drohen zu scheitern. Strittige Punkte sind u.a. die Vertragslaufzeit und die Frage, woran der Gaspreis zukünftig gekoppelt werden soll. Ein Scheitern der Verhandlungen kann Deutschland sich aber nicht…