Wochenrückblick 12.06.- 18.06.2023

Berlin, den 18.06.2023. An diesem Wochenende richten wir den Blick erneut auf die Themen, die Deutschland und unsere Leser bewegt haben.

Uwe Witt setzte sich in dieser Woche kritisch mit der Wettbewerbsfähigkeit batteriegestützter Elektromobilität auseinander. Der geplante Inflationsbonus in Höhe von 3.000 Euro für die Bundesregierung war ebenfalls ein Thema, das in dieser Woche viele Debatten begleitete. Uwe Witt kritisierte anlässlich des bundesweiten Protesttags der Apotheken am 14. Juni die Politik von Gesundheitsminister Lauterbach scharf, fand klare Worte zum neuerlichen Umfaller der FDP beim Heizungsgesetz, und blickte mit Sorge auf bundesweit steigende Kosten beim Anwohnerparken sowie ernüchternde Zahlen infolge grüner Transformationspolitik.

Am meisten Aufmerksamkeit erreichte in dieser Woche aber die Äußerung Robert Habecks, dass wir unsere Wirtschaft gegebenenfalls herunterfahren werden, um Gas zu sparen, das in anderen Ländern benötigt wird.

Wochenrückblick 05.06.-11.06.2023

Berlin, den 11.06.2023. An diesem Wochenende richten wir unseren Blick erneut auf die Themen, die Deutschland und unsere Leser besonders beschäftigt haben.

Uwe Witt setzte sich in dieser Woche kritisch mit der Forderung nach einer GEZ-Erhöhung um 37% auseinander. Die Verschwendung von Steuermitteln im Namen des Klimas war ebenfalls ein Thema, das in dieser Woche viele Debatten begleitete. Seit 2015 hat Deutschland mehr als 50 Milliarden Euro für Klimahilfen gezahlt, ohne dass festgelegte Prüfungskriterien für die Verwendung dieser Gelder existieren. Uwe Witt befasste sich mit der wachsenden Altersarmut in Deutschland sowie der zunehmenden Überlastung der Tafeln, er machte auf den Widerspruch einer vermeintlichen Dekarbonisierung und zunehmenden Kohleimporten aus Kolumbien aufmerksam, fand klare Worte zur Relativierung linksextremer Gewalt und hinterfragte die Forderung Yasmin Fahimis, in Deutschland bundesweit Einwanderungsbüros zu etablieren und finanzieren.

Am meisten Aufmerksamkeit erreichte in dieser Woche aber erneut die fragwürdige Informationspolitik der Bundesregierung bezüglich der Anschläge auf Nordstream 2 und den Kachowka-Staudamm.

Wochenrückblick 29.05.- 04.06.2023

Berlin, den 05.06.2023. An diesem Wochenende richten wir den Blick erneut auf die Themen, die Deutschland und unsere Leser bewegt haben.

Uwe Witt setzte sich in dieser Woche kritisch mit der Wohnungspolitik der Ampelkoalition auseinander. Die gebäudescharfe Erhebung des Energieverbrauchs im Rahmen des Heizgesetzes von Habeck war ebenfalls ein Thema, das in dieser Woche viele Debatten begleitete. Uwe Witt kritisierte das Politikversagen im deutschen Schulsystem angesichts neuer Erhebungen, nach denen die Zahl der Kinder mit unterentwickelten motorischen Fähigkeiten steigt, fand klare Worte zum Gerichtsurteil gegen die Linksextremistin Lisa E., und blickte mit Sorge auf Lauterbachs geplante Krankenhausreform sowie geplante Verbote von Einfamilienhäusern.

Am meisten Aufmerksamkeit erreichte in dieser Woche aber die drohende Einführung des digitalen Euro und die schleichende Abschaffung von Bargeld.

Wochenrückblick 22.05- 28.05.2023

Berlin, den 28.05.2023. An diesem Wochenende richten wir unseren Blick auf die Themen, die Deutschland und unsere Leser besonders beschäftigt haben.

Uwe Witt setzte sich in dieser Woche kritisch mit der Subventionspolitik von Wirtschaftsminister Habeck auseinander. Die wirtschaftlichen Folgen der Inflation und die Auswirkungen einer verfehlten Regierungspolitik waren ebenfalls ein Thema, das in dieser Woche viele Debatten begleitete. Uwe Witt kommentierte den Tod von Sängerin Tina Turner, analysierte eine neue Studie, nach der das Auto bei den Deutschen immer beliebter wird, fand klare Worte zur ideologischen Legitimation von Straftaten der Klima-Kleber und blickte mit Sorge auf die Folgen der CO2-Steuererhöhung 2024.

Am meisten Aufmerksamkeit erreichte in dieser Woche aber die geplante Ausbildungsgarantie von Arbeitsminister Heil.

Wochenrückblick 15.05.-21.05.2023

Berlin, den 21.05.2023. An diesem Wochenende richten wir den Blick erneut auf die Themen, die Deutschland und unsere Leser bewegt haben.

Uwe Witt setzte sich in dieser Woche kritisch mit dem deutschen Auftritt beim Euro Vision Songcontest auseinander. Die Abschaffung der letzten Kernkraftwerke war ebenfalls ein Thema, das in dieser Woche viele Debatten begleitete. Uwe Witt kritisierte das Politikversagen im deutschen Schulsystem angesichts von fast drei Millionen jungen Menschen in Deutschland ohne Schulabschluss, fand klare Worte zum Treffen von Wirtschaftsminister Habeck mit Ökonomin Mariana Mazzucato und blickte mit Sorge auf die Ergebnisse der neuen Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU).

Am meisten Aufmerksamkeit erreichte in dieser Woche aber das Vorhaben des chinesischen Fast-Fashion Unternehmen Shein den Europäischen Markt erobern zu wollen.

Wochenrückblick 08.05.- 14.05.2023

Berlin, den 14.05.2023. An diesem Wochenende richten wir unseren Blick auf die Themen, die Deutschland und unsere Leser besonders beschäftigt haben.

Uwe Witt setzte sich in dieser Woche kritisch mit Fakenews zum Klimawandel auseinander. Der Umgang mit dem OECD-Umweltprüfbericht für Deutschland war ebenfalls ein Thema, das in dieser Woche viele Debatten begleitete. Uwe Witt kritisierte den Umgang einzelner Gerichte mit den Klima-Radikalen, fand klare Worte zur Migrationspolitik der Ampel-Koalition und blickte mit Sorge auf die wachsende Altersarmut in Deutschland sowie die Gefahren künstlicher Intelligenz durch subjektive Programmierung.

Am meisten Aufmerksamkeit erreichten in dieser Woche aber Pläne der EU über Fahrtauglichkeitstests für Senioren.

Wochenrückblick 01.05.- 07.05.2023

Berlin, den 07.05.2023. An diesem Wochenende richten wir unseren Blick erneut auf die Themen, die Deutschland und unsere Leser besonders bewegt haben.

Uwe Witt setzte sich in dieser Woche kritisch mit den Gefahren künstlicher Intelligenz für den Arbeitsmarkt auseinander. Das Treffen von Verkehrsminister Wissing mit den Klima-Klebern der sog. Letzten Generation war ebenfalls ein Thema, das in dieser Woche viele Gemüter erregte. Uwe Witt kritisierte die mangelnde Strategie Deutschlands im globalen Wettbewerb der Chip-Industrie, fand klare Worte zur Migrationspolitik von Bundesinnenministerin Faeser und blickte kritisch auf den Umfang der deutschen Beteiligung am Klimafonds der Vereinten Nationen.

Am meisten Aufmerksamkeit erreichte in dieser Woche aber die Ankündigung des BASF-Konzerns eine ganze Chemiestadt in China bauen zu wollen.

Wochenrückblick 24.04.- 30.04.2023

Berlin, den 30.04.2023. An diesem Wochenende richten wir unseren Blick auf die Themen, die Deutschland und unsere Leser besonders beschäftigt haben.

Uwe Witt setzte sich in dieser Woche kritisch mit den tatsächlichen Kosten der Windkraft auseinander. Der Streik der LKW-Fahrer in Gräfenhausen war ebenfalls ein Thema, das in dieser Woche viele Gemüter erregte. Uwe Witt empfang eine Besuchergruppe aus Schleswig-Holstein im Bundestag, fand klare Worte zur EU-Geldpolitik und blickte kritisch auf das Pflegeunterstützungs- und Entlastungsgesetz von Gesundheitsminister Lauterbach sowie die Vetternwirtschaft im grünen Wirtschaftsministerium.

Am meisten Aufmerksamkeit erreichte in dieser Woche aber der Hilfeschrei deutscher Apotheken.

Wochenrückblick 17.04.- 23.04.2023

Berlin, den 23.04.2023. An diesem Wochenende richten wir unseren Blick ein weiters Mal auf die Themen, die Deutschland und unsere Leser besonders beschäftigt haben.

Uwe Witt setzte sich in dieser Woche mit den Folgen grüner Wirtschaftspolitik auseinander. Die Förderung des inklusiven Arbeitsmarktes war ebenfalls ein Thema, das in dieser Woche viele Debatten begleitete. Uwe Witt kritisierte die Forderungen nach einer höheren GEZ-Gebühr, fand klare Worte zum Versuch der selbsternannten “Letzten Generation” Berlin lahmzulegen und blickte kritisch auf die Steuervorhaben der Union sowie den wachsenden Mangel an barrierearmen, altersgerechten Wohnungen.

Am meisten Aufmerksamkeit erreichte in dieser Woche aber das Vorhaben der EU, den CO2-Zertifikatehandel auszuweiten.

Wochenrückblick 10.04.- 16.04.2023

Berlin, den 16.04.2023. An diesem Wochenende richten wir unseren Blick erneut auf Themen, die Deutschland und unsere Leser besonders beschäftigt haben.

Uwe Witt setzte sich in dieser Woche mit dem Mangel an barrierearmen und altersgerechten Wohnungen in Deutschland auseinander. Die Kosten von Habecks Heizungsplänen für Mieter und Eigentümer waren ebenfalls ein Thema, das in dieser Woche viele Debatten begleitete. Uwe Witt kritisierte den deutschen Sonderweg in der Energiepolitik, fand klare Worte zur fatalen Entwicklung von Geldwert und Gehältern in Deutschland und blickte kritisch auf unglaubwürdige Distanzierung der Grünen von der sog. Letzten Generation sowie die geleakten US-Geheimdienstbericht zum Ukraine-Krieg.

Am meisten Aufmerksamkeit erreichte in dieser Woche aber der außenpolitische Flop der Chinareise von Macron und v. der Leyen.