Wochenrückblick 13.03.- 19.03.2023

Berlin, den 19.03.2023. Erneut richten wir auch an diesem Wochenende unseren Blick auf die Themen, die Deutschland und unsere Leser bewegt haben.

Uwe Witt setzte sich in dieser Woche kritisch mit der Forderung nach einer Verschärfung des Waffenrechts auseinander. Die verfassungsrechtlichen Bedenken des Bundesrechnungshofes am 49 Euro- Ticket waren ebenfalls ein wichtiges Thema der Woche. Uwe Witt zeigte die Tricks der Klimawandelindustrie bei ihren Horrorprognosen auf, fand klare Worte zum EU-Beschluss zur Zwangssanierung von Häusern und ging auf die Frage ein, ob eine generationengerechte Rente noch möglich ist. Seine verfassungsrechtlichen Bedenken an der Wahlrechtsreform der Ampel-Koalition waren ebenfalls Thema eines Beitrages.

Am meisten Aufmerksamkeit erreichte in dieser Woche aber der wachsende Widerstand gegen Gesundheitsminister Karl Lauterbach.

Wochenrückblick 06.03.- 12.03.2023

Berlin, den 12.03.2023. An diesem Wochenende richtet wir wieder den Blick auf die Themen, die Deutschland und unsere Leser bewegt haben.

Uwe Witt setzte sich in dieser Woche umfangreich mit der Veröffentlichung der sog. Pfizer-Files auseinander. Die geplante Einführung der elektronischen Patientenakte von Gesundheitsminister Lauterbach war ebenfalls ein wichtiges Thema der Woche. Uwe Witt forderte eine schonungslose Aufklärung der Sprengung von Nordstream 2, fand kritische Worte zur deutschen Bildungsmisere und ging auf einer neue Studie der Bundesregierung ein, nach welcher Deutschland 900.000.000.000€ für den Klimawandel aufwenden müsse. Das Scheitern der Bahnreform war ebenfalls Thema eines Beitrages.

Am meisten Aufmerksamkeit erreichten in dieser Woche aber erste Schätzungen der Kosten von Habecks geplantem Heizungsverbot für den Steuerzahler.

Wochenrückblick 27.02.- 05.03.2023

Berlin, den 05.03.2023. An diesem Wochenende richtet wir erneut den Blick auf die Themen, die Deutschland bewegt haben.

Uwe Witt setzte sich in dieser Woche kritisch mit der geplanten weiteren Verschärfung des Waffenrechts auseinander. Das geplante Verbrenner-Verbot in der EU und die Rolle der FDP in dieser Sachfrage waren ein weiteres wichtiges Thema der Woche. Er richtete einen kritischen Blick auf den Schulterschluss der Gewerkschaft ver.di mit “Fridays for Future”, Versuche politischer Einflussnahme auf Gerichte sowie das Problem der Obdachlosigkeit in Deutschland..

Am meisten Aufmerksamkeit erreichte in dieser Woche aber die Ankündigung der Grünen Öl- und Gasheizungen verbieten zu wollen.

Wochenrückblick 20.02- 26.02.2023

Berlin, den 26.02.2023, Auch an diesem Wochenende richtet sich der Blick auf die Themen, die Deutschland bewegt haben.

Uwe Witt diskutierte die Häufung von Impfschäden und Spätfolgen der Impfung. Die zunehmende Abhängigkeit Deutschlands im Bereich der Landwirtschaft war ein weiteres wichtiges Thema der Woche. Er richtete einen kritischen Blick auf die Folgen der Maßnahmen in der Corona-Pandemie für Kinder, die Müll-Katastrophe in Afrika, Deutschlands desaströse Energiepolitik und ihre Kosten im Ukraine-Krieg sowie die zunehmende Altersarmut in Deutschland.

Am meisten Aufmerksamkeit erreichte in dieser Woche aber das Thema Wasserstoff, denn auch hier verweigert sich Deutschland der nächsten wichtigen Entwicklung.

Wochenrückblick 13.02.- 19.02.2023

Berlin, den 19.02.2023, Auch an diesem Wochenende richten wir den Blick auf die Themen, die Deutschland bewegt haben.

Uwe Witt beschäftigte sich in dieser Woche mit der Wohnungsnot in Deutschland und ihren Ursachen. Die Gewalt an Obdachlosen war ein weiteres wichtiges Thema der Woche. Er richtete einen kritischen Blick auf die “Aktienrente” von Finanzminister Lindner, das Verbot des Verbrennungsmotors, Lauterbach’s Krankenhaus-Reform, die Berliner Landtagswahl sowie die Debatte um weitere Waffenlieferungen an die Ukraine.

Am meisten Aufmerksamkeit erreichten in dieser Woche aber das drohende Scheitern der nächsten Pflegereform.

Wochenrückblick 06.02.- 12.02.2023

Berlin, den 12.02.2023, In dieser Woche richten wir erneut den Blick auf die Themen, die Deutschland bewegt haben.

Uwe Witt beschäftigte sich in dieser Woche mit den Waffenlieferungen Deutschlands an die Ukraine und fand klare Worte zum Wohnungswucher in München. Die Frage nach der Rechtmäßigkeit der Corona-Maßnahmen in Deutschland, die ideologische Enteignungsdebatte der SPD, die Angriffe Erdogans auf Kurden im Erdbebengebiet sowie eine kritische Zwischenbilanz zur Ampel-Koalition, waren ebenfalls Themen unserer Pressemitteilungen.

Am meisten Aufmerksamkeit erreichten in dieser Woche aber die Einführung einer neuen Abgasnorm und eine neue grüne Studie zum Tempolimit.

Wochenrückblick 30.01.- 05.02.23

Berlin, den 05.02.2023, Auch in dieser Woche richten wir den Blick auf die Themen, die Deutschland bewegt haben.

Uwe Witt beschäftigte sich in dieser Woche mit den Plänen der Aktienrente von Christian Lindner, und richtete einen kritischen Blick auf die Neuwahl des Berliner-Abgeordnetenhauses. Er beleuchtet die Pläne der Ampel hinsichtlich einer Rohstoffallianz mit Chile und stellt fest, dass die Planung des 49€-Tickets schon an der Finanzierung scheitern könnte. Die verfassungswidrige Erhöhung der Parteifinanzierung und die Frage, ob unser Rechtsstaat zu erodieren droht, waren ebenfalls Themen unserer Pressemitteilungen.

Am meisten Aufmerksamkeit erreichten in dieser Woche aber die Fehlentscheidungen von Karl Lauterbach in der Corona-Krise.

Wochenrückblick 23.01.- 29.01.2023

Berlin, den 29.01.2023, In dieser Woche richten wir den Blick erneut auf die Themen, die Deutschland und unsere Leser bewegt haben.

Uwe Witt machte in dieser Woche auf die zunehmende Alters- und Kinderarmut in Deutschland aufmerksam und findet klare Worte zu den angekündigten Panzerlieferungen der Bundesregierung an die Ukraine. Die steigenden Spritpreise und die politische Doppelmoral dahinter sowie die sträfliche Vernachlässigung des Zivilschutzes in Deutschland waren Themen unserer Pressemitteilungen.

Am meisten Aufmerksamkeit erreichte in dieser Woche aber der Abbau von Tausenden Arbeitsplätzen beim Automobilkonzern Ford.

Wochenrückblick 16.01.- 22.01.2023

Berlin, den 22.01.2023, Auch in dieser Woche richten wir den Blick auf die Themen, die Deutschland bewegt haben.

Uwe Witt hinterfragte in dieser Woche erneut die Zukunft von E-Autos und beklagte eine ideologische Politik, die Sicherheitsbedenken nicht hinreichend berücksichtigt. Er macht auf die massiv steigenden Möbelpreise aufmerksam und stellt fest, dass die Deutsche Post einigen ihrer Pflichtaufgaben nicht mehr nachkommt. Die Finanzierung der Klima-Kleber der sog. “Letzten Generation” und der Rücktritt von Christine Lambrecht waren ebenfalls Themen unserer Pressemitteilungen.

Am meisten Aufmerksamkeit erreichte in dieser Woche aber die Abschaffung der Bargeldzahlung bei der Technikkette Gravis und die Frage, ob diese mit einer schleichenden Bargeldabschaffung in vielen weiteren Bereichen einher gehen könnte.

Wochenrückblick 09.01.- 15.01.2023

Berlin, den 15.01.2023, Wie gewohnt richten wir den Blick auf die Themen, die Deutschland diese Woche bewegt haben.

Uwe Witt hinterfragte in dieser Woche die Zukunft von E-Autos und beklagte eine ideologische Politik. Er kritisiert darüber hinaus die fehlende Unterstützung für den deutschen Einzelhandel und eine Außenpolitik der Ampel-Regierung, die mehr auf schwere Waffen, als auf Diplomatie setzt. Lindners Amigo-Affäre, die steigende Zahl nicht bestandener Fahrprüfungen und die Frage, ob „Made in Germany“ eine Zukunft hat, waren Themen unserer Pressemitteilungen.

Am meisten Aufmerksamkeit erreichte in dieser Woche aber die Debatte um ein schärferes Waffenrecht und der billige Populismus, mit dem diese in den gesellschaftlichen Diskurs gebracht wurde.